ksdl

ksdl bietet Know-how und Ressourcen in den Bereichen Management, Business Development und Digital Marketing an. ksdl ist einer Marke der Kondu Sennappan GmbH. 

E-Mail: birgit.ks@ksdl.ch

Telefon: 076 360 60 22

UID: CHE-294.349.764

Registrieren Sie sich für den ksdl Newsletter

Meine Eindrücke, Erkenntnisse und «Takeaways» von der Business Innovation Week 2019

Ich besuchte den «Technology, IoT, AI, Innovation Culture, Data, Cyper Security & Finance 4.0» Tag der Business Innovation Week als Teilnehmerin der Future-Conference und Academy am 2. Oktober 2019. Zusätzlich half ich am 1. Oktober beim Set-up der Academy Workshops mit. Ein wichtiger Punkt der gesamten Veranstaltung war natürlich das Networking. So freute es mich, neben Businesskontakten auch den Zauberer Pad Alexander kennengelernt zu haben.

Am meisten blieb mir vom Impuls-Vortrag von Peter Metzinger (Mr. Campaigning) über sein Model mit den vier Dreiecke der Veränderung hängen: Intervention (konkrete Veränderungen von Zuständen und Prozessen) x Kommunikation (Zuhören ist am Wichtigsten!). Es ist eine Multiplikation, das heisst es braucht beides, sonst ist es Null.


Um in der digitalen Transformationsphase überleben zu können, sollte man schnell, furchtlos und flexibel sein (nach Dr. Olaf Horst – Optimal Systems). Ich fand das sehr einprägsam und werde von nun an mein Handeln darauf mehrmals die Woche überprüfen und gegebenenfalls anpassen.


Im Vortrag von Daniel Pintar (ABB Robotics) über «Roboter Lösungen für die Fabrik der Zukunft» wurden sehr anschauliche und aktuelle Beispiele von modernen Fertigungsanlagen mit sehr hohem Automatisierungsgrad gezeigt. Zusätzlich erfuhr ich, dass es nun vermehrt möglich ist, Roboter in einer KMU ohne zu grossen finanziellen Aufwand einzusetzen. In meiner beruflichen Laufbahn habe ich schon einige Fertigungsanlagen in verschiedenen Branchen gesehen und ich habe mich gefreut, ein so qualifiziertes Update erhalten zu haben.


Wie sehr man auf seine Worte achten sollte, wurde mir beim Academy Workshop «Innovationskultur in KMU und etablierten Unternehmen» von Sunnie J. Groeneveld (Inspire 925) bewusst, vor allem wenn man das Wort «Tsunami» im Zusammenhang mit digitaler Transformation verwendet: das tönt nach fundamental, irreversibel und unaufhaltsam. Also wie nach einer Naturkatastrophe, die über einem recht unerwartet hereinbricht und wogegen man sich fast nicht wehren kann. Das ist aber bei der Digitalisierung nicht der Fall. Wir sind keine Opfer, sondern es ist ein von Menschen getriebener Veränderungsprozess. Meiner Meinung nach ist das ein sehr gutes Beispiel, wie man gerade in herausfordernden Situationen mittels Kommunikation das Ganze mit einfachen Methoden in eine positive Richtung lenken kann.

Ich lernte Ewa Ming bei dem AXA KMU Day in Volketswil Anfang September persönlich kennen. Sie erzählte mir, dass sie noch freiwillige Helfer für die BIW sucht. Da mich ihr Mut zur Veränderung beeindruckte, machte ich gerne mit. So war ich am 1. Oktober im MFO Gebäude unter anderem für den Set-up der Academy Workshopräume verantwortlich. Ich machte dabei eine ganz tolle Erfahrung, vor allem aufgrund der grossartigen Teamarbeit. Wir unterstützten uns gegenseitig, jeder half mit und dass, obwohl wir uns davor gar nicht kannten. So zeigte es mir wieder einmal: The right people make the difference!

Mehr Business Innovation Week Switzerland 2019 Informationen und Impressionen gibt es auf der offiziellen Website hier.

35 Ansichten